Avatar

Hilfe: Analvenenthrombose geplatzt habe Panik

Kategorie: Haemorriden.net » Forum Hämorrhoiden

20.06.2013 | 12:14 Uhr

Guten Tag,

heute Nacht ist mir eine kirschgroße Analvenenthrombose geplatzt. War heute früh im Krankenhaus, man hat mir eine Kompresse verpasst und mich wieder heim geschickt, die Blutung würde schon allein aufhören. der Arzt hat sich kaum zeit genommen.

Habe mich ins Bett gelegt und als ich eben aufgestanden bin, hat es komisch "gequtscht" und es die Kompresse ist mittlerweile voll Blut.

Da ich bei Blut Panik habe möchte ich fragen:

1.wie lange hält das bluten an?
2. ab welchen mengen blut muss man wieder ins wie lange sollte man abwarten?
3. ist es normal, dass die thrombosierte vene jedesmal wieder vollläuft und platzt wenn man aufsteht oder sich umdreht?
4. ist es sinnvoll zu liegen oder sind andere körperhaltungen besser? Welche Liegepositionem sind empfehlenswert? Ist es besser auf dem Rücken oder auf der Seite zu liegen?

Habe echt angst und panik, bitte helfen Sie mir!


04.04.2017 12:16 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

21
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
20.06.2013, 13:59 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Hallo zille2013,

ist es möglich, dass Sie Ihre Frage eigentlich an unseren Expertenrat stellen wollten, Ihren Beitrag aber versehentlich im Forum Hämorrhoiden gepostet haben?

Sollte dies der Fall sein, dann stellen Sie Ihre Frage doch bitte noch einmal in unserem Expertenrat ein. Über folgenden Link gelangen Sie direkt dorthin:

http://www.haemorriden.net/expertenrat/

Ich wünsche Ihnen gute Besserung.

Viele Grüße

Victoria Martini
Lifeline - Community-Management

Avatar
Beitrag melden
21.06.2013, 08:52 Uhr
Antwort

Hallo zille 2013,

das Bluten kann manchmal recht lange anhalten und muss dann unbedingt behandelt werden.
Abwarten ist nicht zu empfehlen.
besonders dann nicht, wenn die Thrombose nicht zu bluten aufhört und sich bei jeder Bewegung bemerkbar macht.
Liegen ist in dieser Situation sicherlich besser, egal ob seitlich oder auf dem Rücken.
Doch solltest du sofort einen Arzt aufsuchen, der dafür qualifiziert ist und die Blutungsquelle beseitigt.

Gruß
Römermann

Beitrag melden
21.06.2013, 22:22 Uhr
Kommentar

vielen dank!

hatte heute nochmal mit dem Arzt telefoniert, er meinte ich solle noch abwarten, das würde sich geben.

es hat heute schon deutlich weniger geblutet als gestern, aber es hört halt nicht auf. in der Summe sind 2 dünne kompressen voll gewesen, habe mich allerdings auch mal ab und zu im haus bewegt.

kann ich wohl bis Montag abwarten bevor ich zum Arzt gehe?

Beitrag melden
22.06.2013, 08:55 Uhr
Kommentar

Wenn die Blutung an Stärke zurückgeht, kannst du wohl bis Montag warten. Notfalls, d.h. falls es plötzlich wieder stark bluten sollte, wendest du dich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst.

Du kannst dich auch am Wochendende an mich wenden, wenn du etwas fragen willst.

Römermann

Beitrag melden
22.06.2013, 09:07 Uhr
Kommentar

Hallo Römermann,

vielen Dank, das ist sehr nett.

Es blutet nicht mehr viel, werde mich im Bett aufhalten und abwarten. Vielleicht schließt sich die Wunde ja alleine im Läufe der Zeit. Montag früh gehe ich ohnehin zum Arzt und lasse kontrollieren.

Vielen Dank nochmal und ein schönes WE

Beitrag melden
27.06.2013, 22:06 Uhr
Kommentar

Guten Tag,

möchte nochmal fragen wie lange die Wunde in der Regel nachbluten kann. Vor einer Woche ist die Thrombose geplatzt, habe inzwischen nur noch ganz wenig Blut in den Kompressen, aber es ist. halt immer noch dran.

War an Mo. beim Arzt, der meinte, dass das seine Zeit braucht.

Bin diese Woche noch krankgeschrieben, aber weil i h nächste Woche wieder arbeiten muss, mache i h mir s hin Sorgen, weil ich dann wieder den ganzen Tag sitzen muss. Vermutlich wird es dann mit dem Bluten nicht besser, weil ich dann ja nicht mehr wie diese Woche im Bett liegen kann.

Wird sich das wohl geben bis nächste Woche oder sollte ich mich wenn es bis Mo nicht aufhört zu bluten lieber noch länger krankschreiben lassen?

Beitrag melden
28.06.2013, 08:52 Uhr
Kommentar

Hallo zille2013,

zu deinem Beitrag vom gestrigen Tage:

Wenn die Blutung am Montag immer noch nicht zum Stillstand gekommen ist, dann wäre m.E. ein Eingriff ratsam; z.B. indem man den ganzen Thrombose-Restknoten abträgt. Weiter abwarten könnte dann nachteilig sein. (Ich gehe davon aus, dass bei dir keine krankhafte Blutungsaneigung besteht und du kein gerinnungshemmendes Medikament, auch kein Aspirin einnimmst.)
Da du anscheinend nur noch Spuren von Blut in der Kompresse findest, denke ich aber, dass sich das übers Wochenende von allein beruhigt.

Römermann

Beitrag melden
28.06.2013, 22:28 Uhr
Kommentar

Hallo Römermann,

vielen Dank für die Einschätzung.

Es ist auch heute nur noch wenig Blut in der Kompresse, werde bis Mo. abwarten und dann ggf den Arzt wieder aufsuchen.

Schönes WE und viele Grüße