Avatar

Schmerzen in der Pofalte

Kategorie: Haemorriden.net » Expertenrat Hämorrhoiden | Expertenfrage

17.06.2020 | 14:58 Uhr

Guten Tag,  

seit gestern  früh habe ich extreme Schmerzen in der gesamten Pofalte und am  After, sowie  an den Beinen wo die Unterhose sitzt. Es ist kein Jucken vorhanden sondern ein Brennen und Stechen. Während des Stuhlgangs habe ich keine merklichen Schmerzen beim pressen. Vor einigen Tagen hatte ich eine Vaginale Pilzinfektion, dementsprechend dachte ich es würde daher kommen. Die Behandlung mit Clomatrizol hat jedoch keine Linderung gebracht.
Vergleichbar ist der Schmerz mit dem wundlaufen (Wolf laufen) zwischen den Oberschenkeln. Ich versuche die Pofalte aktuell trocken zu halten indem ich ein Baumwolltuch hineingelegt habe doch das Brennen ist noch deutlich spürbar.

Was könnte es sein und wie kann ich dem Brennen und Stechen Abhilfe schaffen?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
17.06.2020, 17:02 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Sorry, mit den Ferndiagnosen ist das so eine Sache !!

Ist die Haut denn gerötet , das würde eher für eine Hautreizung sprechen.  Ohne Rötung kann man gar keine Einschätzung machen   Am besten suchen Sie bald Ihren Hausarzt auf. 

Alles Gute!

Dr.E.S. 

Avatar
Beitrag melden
18.06.2020, 11:08 Uhr
Antwort

Guten Tag,

Ich habe nach mehreren Stunden der Recherche herausgefunden, dass es die Möglichkeit gibt einen Intertrigo im Intimbereich zu haben. Ich habe mich an die Tipps von Sportlern gehalten und den Linola Wundbalsam, sowie eine Hämorrhoidencreme erworden und großzügig in Intimbereich verteilt. Zudem habe ich weiterhin einen Baumwolllappen in die Pofalte gelegt um die Reibung zu reduzieren und weite Luftdurchlässige Kleidung getragen. All dies habe ich gestern mehrmals wiederholt.

Heute sind die Beschwerden deutlich abgeklungen. Ich werde mit der Behandlung vorerst weiter machen.

 

Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
19.06.2020, 07:30 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Sie machen alles richtig, allerdings sollte man die Salben immer dünn auftragen. 

So können Sie den Verlauf erst einmal beobachten, bei Unklarheiten wäre ein Hautarzt oder Proktologe der richtige Facharzt.

Alles Gute!

Dr.E.S.