Schmerzen nach Hämo OP

Kategorie: Haemorriden.net » Expertenrat Hämorrhoiden | Expertenfrage

31.07.2019 | 21:29 Uhr

hallo und guten Tag,

nach jahrelangem leiden habe ich mich also doch mal untersuchen lassen (ich konnte z.b. Auch nie mehr weisse jeans anziehen, nach dem stuhlgang ging ich innerhalb einer stunde mehrmals auf die toilette weil ich mühe hatte mich sauber zu halten - nach dem 3. mal war mein Po dann meist zu 90% sauber und ab-und-zu hatte ich auch etwas Blut auf toulettenpapier) - extrem mühsam. 

in einer ersten untersuchung vor ca 6 jahren ist man von einer Mariske ausgegangen und man hat mir von einer Op abgeraten. 

nun habe ich diesen frühling erneut eine zweitmeinung eingeholt - weil das ganze mich einfach in der Lebensqualität eingeschränkt hat - resultat: Hämorrhoiden 3. grades! 

Heute wurde ich nach milligan-morgan (offene wunde) also operiert - der arzt meinte es wäre grenzwärtig dies ambulant zu machen - habe jetzt aber genügend schmerz medikamente. 

Mein arzt war echt super, hat mir alles erklärt und war einfach sympa! Cooler typ! 

Nun bin ich also zu hause und liege auf dem sofa. 

Manchmal etwas mühe mit wasser lösen - normal? 

Schmerzen sind trotz medikamente recht stark (wie ein stock im a....) - ich habe schon etwas respekt vor dem ersten stuhlgang... bluten tut es schon noch ziemlich aber denke im normalbereich... 

mal schauen wie es so nach tag 1 weitergeht... 

vielleicht haben ja andere ähnliche erfahrungen? 

Liebe grüsse von einem am hintern geplagten forums-teilnehmer

alex

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
01.08.2019, 13:25 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Deutliche Schmerzen und leichte Blutungen sind so kurz nach Operaiton normal. Ich halte Ihnen die Daumen,daß alles gut bleibt, scheuen Sie sich aber nicht , ärztliche Hilfe in Anspruck zu nehmen, denn den Eingriff ambulant zu machen, halte ich für sehr "sportlich".

Alles Gute !

Dr. E. S.