Mit Analthrombose Sport machen?(seit 6 Wochen)

Kategorie: Haemorriden.net » Expertenrat Hämorrhoiden | Expertenfrage

14.06.2019 | 18:02 Uhr

Ich habe wahrscheinlich eine Analvenenthrombose schon seit 6 Wochen. Ich habe mich jetzt endlich getraut einen Termin beim Arzt auszumachen(nächste Woche Dienstag). Vor der AVT habe ich seit ca einem Jahr Sport gemacht, weil ich etwas Muskeln aufbauen wollte. Jetzt habe ich seit 6 Wochen nur leichten Sport zuhause gemacht, also nur mit Körpergewicht und war 2 mal im Fitnessstudio. Das Ding ist aber, dass ich gar keine Schmerzen habe und mich diese auch nicht einschränkt, aber es steht ja irgendwie im Internet, dass man besser keine Übungen mit Druck auf den Beckenboden machen sollte(also halt Kraftsport).

Ich kann aber nicht mehr länger warten:( Ich werde den Arzt Dienstag nochmal fragen, aber würdet ihr jetzt an meiner Stelle Sport machen? So für eine halbe Stunde entweder mit Körpergewicht oder mit leichten Gewichten. Ich habe es bis jetzt ja manchmal gemacht und es ist nichts passiert. Ich will einfach nicht noch mehr abnehmen, da ich sehr dünn bin als Frau.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
16.06.2019, 21:34 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

Letztendlich müssen Sie selber entscheiden, ob sie Sport machen oder nicht. Eine Sportfreigabe im Rahmen eines Internetforums ist aus rechtlichen Gründen nicht zulässig, da dies in Deutschland den Bereich der Fernbehandlung fällt. In der Tat sollte hoher Druck im Bauch vermieden werden.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen  - Ihr Lifeline Gesundheitsteam