Hämorriden Verödung

Kategorie: Haemorriden.net » Expertenrat Hämorrhoiden | Expertenfrage

22.01.2019 | 16:39 Uhr

Hallo Frau Doktor,

mir wurde vor 4 Tagen die Hämorrhoiden mit drei Spritzen an drei Stellen verödet und vor sechs wochen mit Wärme(bei einem anderen Arzt). Die spritzen haben weh getan. Ich lese überall, das wenn es weh tut ein Behandlungsfehler ist, da dort keine Nerven verlaufen. Jetzt nach 4 Tagen spüre ich immer noch ein Druck/Fremdkörpergefühl und ein leichtes Brennen bei Flatulenzen und Stuhlgang. Ist das normal? Ich habe  Angst das die Behandlung falsch gelaufen ist und ich jetzt ernsthafte Konsquenzen befürchten muss (schwere Entzündungen und Inkontinenz). Ich kenne meine Hautarzt seit ich klein bin und war bisher immer zufrieden. Ist er vielleicht gar nicht ausgebildet für die Behandlung? Was kann ich tun der Arzt hat mir nur gesagt es könnte zu Blutungen kommen, dazu kam es aber nicht. Er hat mir außerdem Posterine Zäpfchen verschrieben.

Können Sie mir weiterhelfen? Mir ist bewusst das eine Ferndiagnose nicht möglich ist, aber vll können Sie aufgrund der Symtome eine Tipp geben.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

8
Bisherige Antworten
Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
23.01.2019, 07:57 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Leichtes Pieken bei der Verödung und leichtes Druckgefühl und geringes Blutschmieren nach der Verödung sind normal. Machen Sie sich also nicht allzu Sorgen und beobachten Sie den Verlauf.

Alles Gute !

Dr. E. S.

Beitrag melden
23.01.2019, 20:31 Uhr
Antwort

Vielen Dank für Ihre Antwort. Wie kommt es zu dem Brennen. Sind das die gereitzen Schleimhäute? Wie lange sollte ich warten bevor ich wieder zum Arzt gehe?

Beitrag melden
23.01.2019, 21:01 Uhr
Kommentar

Was wirklich hilft ist das auftragen von Vasline. Kann ich diese Bedenkenlos verwenden oder entsteht da bei eine Abhängikeit wie bei den Lippen und Labello?

 

Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
24.01.2019, 07:54 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Warten Sie erst einmal ab, Brennen ist meist Ausdruck eines Reizzustand der Schleimhäute, sollte sich im Laufe der Zeit (Tage bis 2 Wochen) verbessern. Die Vaseline können Sie bedenkenlos anwenden, sie ist reizfrei, aber immer nur ganz dünn auftragen.

Alle Gute !

Dr. E. S.

Beitrag melden
03.02.2019, 17:10 Uhr
Kommentar

Hallo Frau Dr. Schönenberg-Hackenberg,

Ich hoffe ich darf ihnen nochmal eine Frage setllem. Der Druck ist mittlerweile zum Glück verschwunden. Genau nach zwei Wochen war der Druck weg. Einen Tag später hat sich jedoch links neben dem Schließmuskel, also nicht im Anus, eine kleine Beule unter der Haut gebildet(keine Rötung die Haut sieht ganz normal aus). Sie ist jedoch sehr klein, kleiner als ein Stecknadelkopf. Sie tut weh wenn man direkt drauf drückt. Die Schmerzen sind seit drei Tagen da, nehmen jedoch ab. Kann es sein das dies mit der Verödung zusammenhängt bzw. kan die Verödung dazu führen das sich dort jetzt eine Fistel "durchgräbt"?

Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
04.02.2019, 11:19 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Möglicherweise hat sich eine kleine Analthrombose gebildet, dies wäre harmlos und  würde scih  von alleine zurückbilden. Beobachten Sie den Befund ganz genau, wenn Sekret austritt oder Beschwerden zunehmen sollten Sie sich noch einmla kurzfristig untersuchen lassen.

Alles Gute !

Dr. E. S.