Analfissur: Was gegen die starke Schließmuskelverkrampfung tun?

Kategorie: Haemorriden.net » Expertenrat Hämorrhoiden | Expertenfrage

10.07.2019 | 20:24 Uhr

Ich habe schon seit längerer Zeit Hämorhoiden, die vorfallen und ich nach dem Stuhlgang zurückdrücken muss. Nun habe ich sehr starke Kolikartige wellenförmige Schmerzen bekommen. War deshalb in der Proktologie im Krankenhaus. Dort konnte ich wegen zu starker Schließmuskelverkrampfung nicht innerlich untersucht werden, man geht jedoch mit ziemlicher Sicherheit von einer Analfissur aus....Ich habe eine Salbe bekommen, die ich max. 2 x täglich (nach dem Stuhlgang) anwenden soll, weiter starke Schmerzmittel (für die Nacht Tilidin) tagsüber Voltaren res.und Flohsamen. Ich habe trotz der vielen Schmerzmittel noch immer mehrmals am Tag sehr starke Schmerzen und unkontrollierbare Schließmuskelkrämpfe auch Schwierigkeiten beim Wasserlassen. Habe ich überhaupt eine Chance, dass die Analfissur mit den Hämorrhoiden konservativ heilen kann? Und was kann ich gegen diese schreckliche Verkrampfung noch tun?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
11.07.2019, 10:17 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Zunächst einmal sollten Sie die Salbe (Nitrosalbe oder Diltiazem ??) konsequent anwenden, denn diese senkt den Schließmuskelkrampf effektiv. Wenn die Fissur nicht mehr akut ist, kann man im Verlauf auch einen Analdehner anwenden, dies ist aber bei einer akuten frischen Fissur meist eher kontraproduktiv.

Alles Gute !

Dr. E. S.

Beitrag melden
11.07.2019, 15:38 Uhr
Antwort

Danke Frau Dr. für Ihre Antwort! Mir wurde nur gesagt, ich sollte die Salbe mit 3-fach Wirkung (=Mischung aus dem Krankenhaus") 1x höchstens 2 x nach dem Stuhlgang verwenden....Da ich davon starke Kopfschmerzen bekommen würde....Und kann ich einen Analdehner mit den Hämorrhoiden 3. Grades wirklich verwenden?

Danke für alle Mühe, ich habe wirklich starke Schmerzen - vor allem jetzt wieder nach dem Stuhlgang der trotz aller Versuche mit Flohsamen und viel trinken, zu fest war.... Ich habe jetzt schon wieder eine Horror-Angst vor dem nächsten Toilettengang!!!

Expertin Schönenberg-Hackenberg
Beitrag melden
12.07.2019, 09:51 Uhr
Antwort von Expertin Schönenberg-Hackenberg

Sie brauchen jetzt viel Geduld  !

Analdehner und vergrößerte Hämorrhoiden sind kein Problem, wohl aber die AKUTE  Fissur.

MfG

Dr.E.S.

Beitrag melden
12.07.2019, 16:26 Uhr
Antwort

Ok, danke!

Gibt es sonst noch irgendwelche Medikamente, die speziell auf die verkrampfte Schließmuskulatur wirken? Und die ich mir verschreiben oder in der Apotheke holen könnte? Tilidin und Voltaren res helfen leider nicht.... Bekomme nur davon komisches Zucken und erschrecke ständig bei ganz normalen Geräuschen :(